Willkommen
Aktuelles
Über Santa Cruz
Gottesdienste
Lebendige Gemeinde
Links
Kontakt
Impressum
Sitemap

Krankenbesuche

Ob im Urlaub oder ständig auf Mallorca lebend – jeder kann jederzeit einen Unfall haben oder krank werden. Wer allein ist und ins Krankenhaus muss, gerät dann schnell in eine hilfebedürftige Situation. Um diesen Menschen beizustehen, haben die deutschsprachige evangelische und die deutschsprachige katholische Gemeinde schon vor Jahren eine gemeinsame Besuchsgruppe ins Leben gerufen. Die ehren-amtlich tätigen Mitglieder gehen in die Krankenhäuser, geben Informationen und stellen Kontakte her, leisten Beistand und trösten.

 

Die Gruppe wird geleitet von Heike Stijohann, Pfarrerin der evangelischen Gemeinde. Sie erhält von den Krankenhäusern die notwendigen Hinweise, auf die hin die Mitglieder aktiv werden. Weitere Informationen gibt es hier: http://www.kirche-balearen.net/krankenhausbesuchdienst.html

 

Wer in der Gruppe mitwirken möchte, ist herzlich willkommen!

 

 

Die Gruppe des Krankenhausbesuchdienstes mit Pfarrerin Stijohann (vordere Reihe, 
dritte von rechts)

 

 

Gemeindereise im März 2016

Fahrt nach Ávila

 

Eine zwölfköpfige Gruppe der Gemeinde besuchte im vergangenen März die Heimatstadt der spanischen heiligen Teresa von Ávila.

 

 

 

Ávila, vollständig von seiner mittelalterlichen Stadtmauer umgeben, liegt nordwestlich von Madrid auf 1131 Meter Höhe.

 


Teresa von Ávila:

     *1515 +1582 

  • Entscheidet sich für einen Lebensweg als Ordensfrau.

  • Verlässt das von ihr zunächst gewählte Kloster, um einen neuen Orden nach ihren reformerischen Vorstellungen zu gründen.

  • Verfasst eine Fülle von Schriften, in denen sie vor allem ihre religiösen Erlebnisse niederschreibt.

  • Muss vielfache Krankheiten erleiden.

  • Wird 1622 heilig gesprochen.

  • Wird 1970 als erste Frau in der Kirchengeschichte zur Kirchenlehrerin ernannt.

  • Heute leben in dem von ihr gegründeten Orden der Karmelitinnen weltweit 13.000 Ordensfrauen in 800 Klöstern.

  • Edith Stein, Philosophin und Frauenrechtlerin sowie Autorin zahlreicher Schriften und Bücher, war Ordensfrau des Karmel in Köln.

Infos u.a.: http://www.karmelitinnen-koeln.de/  

 

 

Gebet der heiligen Teresa:

 

  • „O Gott, Du weißt besser als ich, dass ich von Tag zu Tag 
    älter und eines Tages alt sein werde. Bewahre mich vor 
    der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema 
    etwas sagen zu müssen.

  • Erlöse mich von der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten 
    anderer ordnen zu wollen. Lehre mich, nachdenklich aber 
    nicht grüblerisch, hilfreich aber nicht diktatorisch zu sein.

  • Bei meiner ungeheuren Ansammlung von Weisheit erscheint 
    es mir ja schade, sie nicht weiterzugeben - aber Du verstehst, 
    o Gott, dass ich mir ein paar Freundinnen erhalten möchte.

  • Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten 
    und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu gelangen.

  • Lehre mich schweigen über meine Krankheiten und 
    Beschwerden. Sie nehmen zu - und die Lust, sie zu 
    beschreiben, wächst von Jahr zu Jahr.

  • Ich wage nicht, die Gabe zu erflehen, mir die 
    Krankheitsschilderungen anderer mit Freuden 
    anzuhören, aber lehre mich, sie geduldig zu 
    ertragen. 

  • Lehre mich die wunderbare Weisheit, dass ich mich irren kann. 
  • Erhalte mich so liebenswert wie möglich. Ich möchte keine 
    Heilige sein – mit ihnen lebt es sich so schwer – aber eine alte 
    Griesgrämin ist das Krönungswerk des Teufels.
  • Lehre mich, an anderen Menschen unerwartete Talente zu 
    entdecken, und verleihe mir, o Gott, die schöne Gabe, sie auch 
    zu erwähnen.“

 

 

 

Die Reisegruppe bezog Quartier in Salamanca: die Plaza Mayor bei Nacht.

Bericht: Dietzel/Kramer/Kemper/Halbe  Fotos: Ute Kemper

 

 

 

Lebendige Gemeinde

 

In unserem Gemeindeleben ist Ihr Engagement gefragt: Ob bei der Organisation gemeindlicher Aktivitäten, dem ökumenisch getragenen Krankenhausbesuchsdienst, bei der Mitgestaltung der Gottesdienste oder der Vorbereitung der Erstkommunion. Zögern Sie nicht, auf uns zuzukommen, wenn Sie sich beteiligen möchten.

 

Wir freuen uns auf Sie und sind im Pfarramt an der Iglesia Santa Cruz per Telefon, E-Mail und persönlich zu den unter "Kontakt" aufgeführten Bürozeiten zu erreichen.

 

Zur Anmeldung einer Taufe, der Vorbereitung auf die Erstkommunion und Firmung, für eine katholische Eheschließung oder im Trauerfall sind wir für Sie da.

 

Sie sind uns herzlich willkommen!