Willkommen
Ankündigungen
Papst Franziskus
Sonntagsevangelium
Über Santa Cruz
Gottesdienste
Lebendige Gemeinde
Links
Kontakt
Impressum
Sitemap
Fotoalbum

Das Evangelium am 

Sonntag, 26. Juni 2022


Jesus verlangt bedingungslose Nachfolge


Der Evangelist Lukas berichtet, wie Jesus von seinen Nachfolgern absolute Priorität für das Reich Gottes einfordert.


Der Text des Lukas-Evangeliums: Kapitel 9, die Verse 51 bis 62. Lukas schreibt:


„Als die Zeit herankam, in der Jesus (in den Himmel) aufgenommen werden sollte, entschloss er sich, nach Jerusalem zu gehen. Und er schickte Boten vor sich her. Diese kamen in ein samaritisches Dorf und wollten eine Unterkunft für ihn besorgen. Aber man nahm ihn nicht auf, weil er auf dem Weg nach Jerusalem war.


Als die Jünger Jakobus und Johannes das sahen, sagten sie: Herr, sollen wir befehlen, dass Feuer vom Himmel fällt und sie vernichtet? Da wandte er sich um und wies sie zurecht. Und sie gingen zusammen in ein anderes Dorf.


Als sie auf ihrem Weg weiterzogen, redete ein Mann Jesus an und sagte: Ich will dir folgen, wohin du auch gehst. Jesus antwortete ihm: Die Füchse haben ihre Höhlen und die Vögel ihre Nester; der Menschensohn aber hat keinen Ort, wo er sein Haupt hinlegen kann.


Zu einem anderen sagte er: Folge mir nach! Der erwiderte: Lass mich zuerst heimgehen und meinen Vater begraben. Jesus sagte zu ihm: Lass die Toten ihre Toten begraben; du aber geh und verkünde das Reich Gottes!


Wieder ein anderer sagte: Ich will dir nachfolgen, Herr. Zuvor aber lass mich von meiner Familie Abschied nehmen. Jesus erwiderte ihm: Keiner, der die Hand an den Pflug gelegt hat und nochmals zurückblickt, taugt für das Reich Gottes.“

 

 

Seine Gewohnheiten aufgeben und seine Lebenseinstellung ändern – davor drücken wir uns gerne. Auch wenn alle Argumente für einen solchen Wechsel sprechen. Mit einem Trick versuchen wir, uns davonzustehlen: „Ich muss aber erst noch …“ Jesus lässt diesen Selbstbetrug nicht gelten; er weist auf die absolute Priorität des Reiches Gottes hin.


Wer den Text des Evangeliums in seinem Zusammenhang nachlesen möchte, findet ihn im Internet unter den vielseitigen Angeboten von www.bibelwerk.de

 

Wer das sonntägliche Evangelium direkt an seine E-Mail-Adresse zugesandt bekommen möchte, kann das mitteilen an:


Allen eine besinnliche Zeit!

Paul Halbe


P.S.: Die deutschsprachige katholische Pfarrgemeinde auf Mallorca ist keine Nachbarschaftsgemeinde, die ihren Glauben im täglichen Alltag der Nähe des Wohnens miteinander lebt. Die Gemeindemitglieder sind zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlich lange an verschiedenen Orten auf der Insel.


Als virtuelles einigendes Band unseres Glaubens wird das  Sonntagsevangelium des jeweils kommenden Sonntags eine Woche im voraus veröffentlicht. Und ein Text als Anregung zum Verweilen und Nachdenken angefügt.